Christmas countdown banner





Besuche Strickspiration

button-anke
zum mitnehmen

  Startseite
    alltägliches
    Familie
    Jacken
    Pullover
    Socken
    allgemeines Gestricksel
  Über...
  Archiv
  RECHTLICHES
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Freunde
   
    sylvieb

   
    countrylady

   
    strickliesel1

    - mehr Freunde




  Links
   Mein Yahoo 360° Blog :
   
   HIER MACHE ICH MIT:
   
   
   
   
   
   
   Sockenwolletauschring
   MEINE WOLLDEALER :
   Drops
   Knittybitty
   Schafhof Perl
   Die Wollbox
   
   Wolle & mehr....
   Wollmeise
   Wollsucht
   MEINE BLOGRUNDE :
   
   
   
   
   Angela
   Annette
   das Wollschaf fragt.....
   Bremate
   hier machen wir Urlaub
   Katja
   Knitty
   Martinas kreative Bücher
   Netty
   Petra / Pippi
   Reginas Regenbogen
   Simone
   Strickforum
   Strickhasi
   Tina
   Vivi



Webnews



http://myblog.de/wollaholic

Gratis bloggen bei
myblog.de





2 Paar Socken in Größe 43 und die Geschichte dazu ;O)

Seit Karfreitag sind die 4 *Sterne* nun fertig.
Sie können also auf die Reise gehen in den Ruhrpott.
Als Erstes mal die Bilder :

Das ist das erste Paar,das ja letzte Woche Montag ( nach der Telefonaktion vom Tochterkind) in Angriff genommen wurde.
Gestrickt hab ich aus Regia *Kaffe Fassett*mit 2,5er Harmony Wood Nadeln.
Das ging richtig ruckzuck.
Entschieden hab ich mich für Stinos,weil ich denke,dass das immer noch die netteste Machart für Herrensocken ist und das Garn am Besten zur Geltung kommt.
Schaft : 10 Reihen 1 M. li.,1 M. re,dann 3M. re.,1M. li.
Bumerangferse
Nach Fertigstellung des ersten Paares folgte gleich das zweite.
Garn dafür hat Ina ausgesucht :

Machart die gleiche wie beim ersten Paar.

  Garn stammt aus einem Opal Abo und ist grün,grau,blau,also zienlich kompatibel zur Jeans.
Auf die Reise werden die Sterne nun so geschickt :

Versehen mit kleinen Holzhändchen auf denen *Handmade* steht.
Die hab ich mir mal bei Angela /Knittybitti gegönnt.


Und nun bin ich Euch ja noch die Geschichte zu diesen Socken schuldig.
Gibt jetzt echt nen bissel länger was zu lesen.
Dem Tochterkind zu Liebe hab ich mich ja hinreißen lassen und bin zum *DSDS Gucker* mutiert.
Bei der *Alles oder Nichts Show* war ich so begeistert von Thomas Godojs Stimme,dass ich spontan rausgehauen habe : *BOAH,dem würd ich glatt ein Paar Socken stricken*
Das Tochterkind guckte mich nur ganz verdutzt an und meinte :*Mama,würdest Du das echt tun?*
Meine Antwort :*Ja klar,der singt so hammergut,für den würd ich das machen!*
Nun gut,eine Woche ging ins Land,bis es wieder Samstag wurde und die nächste DSDS Sendung kam.
Bei Thomas Version von *Stark* von Ich und Ich fiel mir wieder die Kinnlade auf den Boden.
Kommentar vom Tochterkind : *Na,Mütterchen willste dem immer noch Socken stricken?????*
Meine Antwort : *Ja klar!!!! Ich erhöh sogar auf 2 Paar!
Aber ich weiß ja weder Größe noch Adresse,also lassen wa dat!*


Thema war damit erstmal wieder vom Tisch,bis Sonntagsabends.
Der größte Teil der Familie war schon im Bett,nur Ina und ich hockten noch auf der Couch.
Irgendwann holte sich das Töchterchen das Läpi auf die Couch und fing an rum zu tippseln.
Dann die Frage an mich : *Mama,würdest Du Thomas echt Socken stricken?*
Ich gab die gleiche Antwort wie abends zuvor : *Klar,aber nix Größe,nix Adresse,also lassen wa dat!*
Nochmaliger Versuch vom Töchterchen : *Mama,wir könnten die doch an die Dsds Villa schicken?*
Ich entgegnete etwas entrüstet : *Wie,an die DSDS Villa???? Soweit
kommt es noch,dass der Umschlag mit meinen tollen,selbstgestrickten Socken zwischen den Umschlägen mit den getragenen Slips landet!!!!*
Ina zuckte nur mit den Schultern und sagte nichts mehr.
Sie daddelte weiter am Läpi rum und fing an sich irgendwas auf zu schreiben.
Ich widmete mich wieder meinem Strickzeug.

Am Montagmorgen ( es waren ja Osterferien) saß mein Töchterchen wieder bewaffnet mit Stift und Block am Tisch und schrieb 2 ganze Seiten.
Ich dachte,dass das ein Brief an Ihre Freundin wird.
Komisch kams mir schon vor,weil normalerweise wird ja heute Alles über E-Mail geregelt.
Nachdem sie fertig war kam die Frage an mich: :*Mama darf ich mal telefonieren?*
Mütterliche Antwort :*Aber klar doch!*
Ina :*Ich müßte mich aber in der Küche einschliessen,damit ich nicht gestört werde!*
HMH:::::::::::::::::::::::::::
Machte mich Alles ja schon ein wenig stutzig,aber war ja nicht wirklich Besorgnis erregend.
Das Tochterkind dackelte also mit Telefon und Geschreibsel bewaffnet ab in die Küche und verbarrikadierte sich in der selbigen.
Nach 10 Minuten kam mein Kind mit hochrotem Kopf aus der Küche wieder raus und schmiß mir nur :*43!* an den Kopf.
Ich muß wohl ziemlich kariert geguckt haben und fragte mich,was mein Kind mir damit wohl sagen wollte?
Ina warf noch hinterher : *Ich bin so aufgeregt,ich muß mich erstmal wieder beruhigen,dann erzähl ich Dir das Alles!!*
Muttern versuchte sich nun in Geduld zu üben,fiel mir übrigens ü-pa-haupt nicht schwer (=purer Sarkasmus)!.
Irgendwann wagte ich mich mein Kind an zu sprechen und zu fragen,was sie denn nun gemacht hätte.
Tja und dann kam die Hammerstory.

Ina hatte Sonntagsabends die Telefonnummer von Thomas Eltern heraus gesucht.
Montags einen Stichwortzettel geschrieben ,damit sie während eines eventuell zustande kommenden Gesprächs nicht den Faden verliert.
Dann hat sie sich ein Herz gefaßt und wirklich angerufen.
Am anderen Ende der Leitung meldete sich Frau G. und Ina legte vor Schreck auf.
Faßte sich aber erneut ein Herz und versuchte es 3 Minuten später nochmal.
Nachdem Thomas Mutter  erneut am Telefon war,entschuldigte sich Ini erstmal fürs Auflegen.
Dann erzählte sie warum sie sich ein Herz gefaßt und angerufen hätte.
Sie würde doch zu gerne Thomas Schuhgröße erfahren,damit Ihr Mama die Socken stricken könnte,weil selbige ja von Thomas Stimme sooooo begeitert wäre.
Reaktion von Thomas Mutter war übrigens spitze : *Mädel,hier haben ja in den letzten Tagen etliche angerufen.
Aber das ist das Niedlichste,was ich bis jetzt gehört habe.
Der Thomas hat Schuhgröße 43.
Bestell Deiner Mama einen schönen Gruß und sag Ihr,wenn sie wirklich Socken stricken möchte,soll sie sie an uns schicken und ich geb sie dann dem Thomas.*

Könnt Ihr Euch vorstellen,wie blööööööööd ich geguckt habe,nachdem Ina mir das erzählt hatte?????
Gut,dass ich nichts von Ihrem Vorhaben wußte,denn sonst hätte ich sie sicher davon abgehalten,bei fremden Leuten an zu rufen,die im Moment wahrscheinlich eh schon genug um die Ohren haben.
Aber beeindruckt hat sie mich mit der Aktion ganz doll.
Ich fand das soooooooo süß!

So,das war jetzt die Geschichte zu den *4 Sternen*,die morgen auf die Reise gehen.
Wer weiß,vielleicht bekomm ich ja wenigstens ein Autogramm!

26.3.08 14:06
 


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Steffi / Website (27.3.08 11:53)
Huhu Anke,

ich kenn die Geschichte ja schon etwas länger , finde sie aber immer noch zuckersüß. Völlig knuffig was deine Tochter da gedeichselt hat. Dann gib ihr mal noch ein paar extra und schreib ihr diese Tat auf ihrer Bonuslister gut, damit sie bei einem eventuellem geschossenen Bock (in der Zukunft) einen ober zwei gut hat. Gelle??!!

Lieben Gruß
Steffi


Catrin / Website (4.4.08 21:07)
Hallo Anke,

das ist ja eine Storry, für die es sich lohnt, deine Seite zu besuchen (aber nicht nur wegen der Storry!!!). Also ich hätte dem Thomas auch Socken gestrickt und kann dich nur unterstützen. Er muss doch unser neuer Superstar werden oder???? Ich wünsche euch viel Spaß in Köln und denke neidvoll an euch!!!!

Liebe Grüße, ich komme bald wieder vorbei und werde dich gleich mal auf meiner Seite verlinken,
Catrin.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung